In eigener Sache

Ohne weitere Worte. Tierleid aus dem Reagenzglas? Interessante Dokumentation über die schlimmen Machenschaften mancher Züchter und überzogene Wunschvorstellungen, wie Hunde zu sein hätten. Wenn der Mensch Gott spielt, war das noch nie etwas Gutes!
Nur ein Kavaliersdelikt??? Leider wurden uns in den letzten Jahren immer wieder Bilder, Texte und ganze Artikel gestohlen. Meine Hunde wurden in Bild und Text als das Eigentum oder Nachzucht anderer Züchter in Zeitungsinseraten und im Internet präsentiert. Kleine Beispiele: Das Bild meiner Aussie Hündin Lexxa wurde von einer Tierärztin in verschiedensten Inseraten als ihr Zuchtrüde und Vater ihrer zum Verkauf angebotener Blue-Healer Mischlingen missbraucht. Man schreckte in diesem Fall
Ein Stück von meinem Herzen Wenn ich eines unserer Babies weggebe ... ... muss ich fühlen, dass es gut ist! ... muss ich die Menschen gern haben, ihnen vertrauen können und zweifelfrei wissen, dass sie die richtigen für dieses, unser aller geliebtes Hundekind sind! Ich entscheide immer mit dem Herzen, und habe keine Hemmungen auch mal nein zu sagen. Dazu eine kleine Geschichte die mir oft die Kraft, Glauben und die Hoffnung an die Menschen zurückgegeben hat..

64 schwarze Tage - Mein schlimmstes Erlebnis // Unfälle oder ungeplante Würfe können immer und überall da vorkommen, wo Hunde artgerecht gehalten werden. So schnell ist etwas passiert was nie geplant war, es reicht ein nicht eingerastetes Türschloss oder ein unachtsamer Mitbewohner. Auch kann so mancher Rüde, der die Standhitze von drei Hündinnen in Folge ertragen muss, Flügel bekommen, so dass ein hoher Zaun kein wirkliches Hindernis mehr darstellt…

Was uns wichtig ist und was wir nicht mögen ... Wir mögen nichts, was in irgendeiner Art ins Extrem abdriftet. Wir züchten keine reinen Showhunde und keine reinen Hütehunde. Wir lieben die Vielseitigkeit und Schönheit des Australian Shepherds und versuchen diese zu erhalten und zu fördern. Wir lieben mittelgroße, kräftige Hunde mit viel Ausstrahlung und Persönlichkeit. Gesunde, starke, anmutige Körper ohne Extreme mit mandelförmigen klaren Augen und einem freundlichen Gesichtsausdruck
Der Deckrüdenbesitzer hat bei der Hündin, die ihm zum Decken übergeben wird, die Sorgfalt eines ordentlichen Hundehalters walten zu lassen. Er haftet aber nicht für Krankheiten und Tod der Hündin sowie Umstände, die er nicht zu verantworten hat. Der Hündinnenbesitzer hat die Pflicht, eine gesundheitlich und charakterlich einwandfreie Hündin vorzustellen. Der Hündinnenbesitzer hat Auskunftspflicht über eventuelle Krankheiten und Schwächen der Hündin, ihren Geschwistern und deren Nachzuchten.