Agility

Agility

Agility, zu deutsch Behendigkeit, Gewandtheit – eine aus England kommende Hundesportart, die sich auch in den westeuropäischen Ländern immer größerer Beleibtheit erfreut.

 

 

Freizeitsport/Spaß für unseren Partner Hund und seinem Freund dem Mensch. Im Mittelpunkt steht ein Hindernisparcours, den es kraftvoll und fehlerlos zu überwinden gilt.

 

 

1977 wurden diese Übungen erstmals als Pausenattraktion während der bekannten Crufts Dog Show (eine der größten Hundeausstellungen der Welt, die zu jener Zeit noch in London stattfindet ) vorgeführt. Damals zeigten englische Dienst- und Polizeihunde ihr Können an einem, dem Pferdesport nachempfundenen Hindernisparcours. Da die Schutzdienstarbeit in England ausschließlich den Diensthunden vorbehalten war, wurde Agility, wenn auch etwas weniger anspruchsvoll als heute, als neue Disziplin in den Hundesport aufgenommen und anerkannt.

 

 

1988 wurde Agility erstmals im deutschsprachigen Raum als neue Hundesportart akzeptiert. Anlässlich der IHA (Internationale Hundeausstellung) in Genf wurde die erste inoffizielle Agility-Europameisterschaft durchgeführt. Noch im selben Jahr erarbeitete die Société Centrale Canine aus Frankreich ein Agility-Reglement.


1991 wurde dieses Reglement durch die FCI (Fédération Cynologique Internationale, Dachorganisation der Hundeverbände) offiziell anerkannt und für alle dieser Organisation angeschlossenen Länder rechtskräftig. Mittlerweile wurde es jedoch überarbeitet und den Fähigkeiten der Hunde besser angepasst. Das neue FCI-Reglement gilt seit 01.01.1996, weitere Änderungen sind jedoch bereits vorgesehen.

 

 

 

 

 

Einer unserer erfolgreichsten Agility Aussies ist
 
ROSEBUD OF CRANA’S JUMPER
Österreichs Agility Landes – u. Staatsmeister 2003

 

 

Wer mehr wissen möchte sollte die
Homepage von Jürgen und Leah Höck
  ( http://www.agility.de )
besuchen.
Neben umfassender Info über Agility werden dort
auch andere Sportarten rund um den Hund
anschaulich und mit Herz beschrieben.

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön geht an Daniela Itzek für die tollen Bilder ihres Sid (ein Luke-Leja-Sohn) beim Agilitytraining :-)
Sie hat so viele wunderbare Bilder geschickt, dass es wirklich schwer fiel, welche auszuwählen!! Aussies sind einfach wunderbare Hunde!! Bei aller Begeisterung sollte man aber eines auch nicht aus den Augen verlieren:


Wieviel Bewegung/Beschäftigung braucht ein Australian-Shepherd?

(c)  Silke Löffler
Australian Shepherd & Mini Aussie Zucht
Rosebud of Crana Kennel