Beschäftigung

Bei diesem Hundesport lernt der Hund große Bälle vor sich her zu Treiben. Grundsätzlich ist Treibball für jeden Hund geeignet, der Spaß daran zeigt. Der Ball sollte allerdings nicht die Motivation sein, sondern das Objekt, welches unversehrt von Punkt A nach Punkt B getrieben werden muss; sog. “Balljunkies” müssen erst den kontrollierten Umgang mit dem Ball üben, z.B. mit einem Ferkelball aus Hartplastik. Treibball verbindet Spaß, Bewegung und Gehorsam im gemeinsamen Spiel.

In letzter Zeit hört man immer öfter von Dog-Dance und Menschen, die mit ihren Hunden tanzen. Es fällt schwer sich darunter etwas vorzustellen. Einfach gesagt, bedeutet Dog-Dance auf Musik Kunststücke zu zeigen, wobei es wichtig ist, dass die Kunststücke zum Lied und zum Takt passen. Der Hund wird durch kleinste Körpersignale und verbale Kommandos gelenkt. Bei einem richtig gut eingespielten Dog-Dance-Paar kann man diese Signale kaum erkennen und so entsteht der Eindruck, dass der Hund