Nur ein Kavaliersdelikt???

Leider wurden uns in den letzten Jahren immer wieder Bilder, Texte und ganze Artikel gestohlen. Meine Hunde wurden in Bild und Text als das Eigentum oder Nachzucht anderer Züchter in Zeitungsinseraten und im Internet präsentiert.

Kleines Beispiel: Das Bild meiner Aussie Hündin Lexxa wurde von einer Tierärztin in verschiedensten Inseraten als ihr Zuchtrüde und Vater ihrer zum Verkauf angebotener Blue-Healer Mischlingen missbraucht. Man schreckte in diesem Fall nicht einmal auf den direkten Verweis unserer Internetpräsenz www.australian-shepherds als seriöser Züchter dieser mir fremden Welpen zurück.

Unzählige unserer Bilder sind auf fremden Webseiten mit gefälschtem Copyright aufgefunden worden.

In jüngster Zeit werden meine Artikel immer häufiger von wildfremden Züchtern, Hundeschulen und Privatleuten 1 zu 1 kopiert und ohne Angabe über den Autor und die Quelle des Textes in die eigenen Seiten eingepflegt oder sogar mit fremden copyright versehen. Dies verstößt nicht nur gegen das Urheberrecht, es lässt mich immer mehr am gesunden Menschenverstand zweifeln.

Selbst nach freundlichem Hinweis und der Bitte um Nachbesserung (setzen einer Quellenangabe und eines Links) reagierten bisher “ALLE“ sehr, sehr patzig und/oder mimten die Ahnungs – und/ oder Schuldlosen. Selbst Webdesigner, die ihr Geld mit Beratung und dem Erstellen diverser Internestseiten verdienen, schieben die Schuld weit von sich.

Es bedarf nur etwas Wertschätzung der Arbeit und dem Eigentum anderer, etwas Achtung entgegen zu bringen.

Ein kleiner Vergleich:

Jemand schreibt ein sehr gutes Buch. In diesem Werk steckt viel Arbeit, Zeit, Geld, SEIN Wissen, und Herzblut. Mir gefällt dieses Buch sehr, ich entferne kurzerhand den Einband und versehe es mit meinem eigenen und gebe dieses – “DAS Buch” – als meines aus und gebe es an meine Interessenten weiter.

Kavaliersdelikt ??? Oder vielmehr ein Armutszeugnis ?!

Aus diesem Grunde ist es uns nicht mehr möglich, weiterhin Bilder usw. auch für sehr nette Kinder und Jugendliche, die im Gegensatz zu manchem Erwachsenen immer mit viel Anstand anfragen, für ihre virtuellen Tierhöfe zur Verfügung zu stellen.

Wie im Impressum und unter unseren Texten zu lesen, ist die Verlinkung von Texten von unserer Seite www.australian-shepherds.de unter der Angabe eines Quellennachweises und einem Link zu unserer Seite sehr gerne gesehen, nicht jedoch das heimliche Kopieren und Einfügen des Textes – auch auszugsweise – auf eigene Seiten, ohne deutlich ersichtliche Angabe über den Autor und die Quelle des Textes. Das gehört sich einfach nicht und wird in Zukunft ohne vorhergehende Abmahnung zur Anzeige gebracht.
Man beachte hierzu auch das Deutsche Urheberrecht.

Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken
also fangt an selbst zu denken und zu leben!

Silke Löffler