In eigener Sache - Erfahrungen zur Bioresonanztherapie

Ich und Bioresonanz

Seit meinem 7. Lebensjahr litt ich an Heuschnupfen, in den folgenden Jahren wurde es trotz einer langwierigen Desensibilisierung, verschiedener Medikamente und und und schlimmer und schlimmer.

Mittlerweile reagierte mein Körper auf über 70 Gräser und einige Obstarten allergisch.
Ab Sommer 1995 war es von April bis September ohne Kortison nicht mehr auszuhalten.
Im Winter 2002 entschloss ich mich daher, die absolut schmerzfreie Bioresonanztherapie auszuprobieren.

Der darauffolgende Sommer war wie ein neues Leben für mich! Meine Allergien waren über 90% zurückgegangen, und ich konnte sogar beschwerdefrei bei der alljährlichen Heuernte helfen.

Seither habe ich jeden Sommer fast völlig beschwerdefrei erleben dürfen.

Der Sommer 2007 ist ein Jahr das für Allergiker, egal ob Mensch oder Tier, wahrhaftig als Qual bezeichnet werden kann.
Ich kam also wieder auf die Bioresonanz zurück.

Durch eine liebe Freundin lernte ich Herrn Hölzel kennen, und mit ihm die verschiedensten Verwendungsmöglichkeiten der Bioresonanz bei Mensch und Tier.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Herrn Hölzel ganz herzlich bedanken!

Haben Sie noch Fragen zu seiner Arbeit, besuchen Sie bitte seine Homepage

http://www.hundephysiotherapie-kronach.de